Bernd Sannwald Photography

„Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie sichtbar geworden wäre.“

Robert Bresson

Jenseits des Gewohnten

Bernd Sannwalds fotografisches Territorium liegt jenseits unserer gewohnten visuellen Wahrnehmung. Dort gilt eine andere Art des Sehens, analytisch und doch von der Kraft der Vorstellung angetrieben. Der ästhetische Kontext rückt in den Vordergrund und die funktionelle Seite der Objekte wird ausgeblendet – anders als beim ‚Alltagsblick‘, der auf das Erkennen von Funktionen angewiesen ist. Ein Privileg der Kunst also, das der Münchner Kunstfotograf für seine Sichtweise nutzt. Mit seiner selektiven, klassisch-zeitlos Position steht Sannwald in der Tradition von Albert Renger-Patzsch (1897-1966), dem Fotografen der Neuen Sachlichkeit.

Auszug aus Dr. B. Rollmann-Borretty, Kunsthistorikerin 

„Wie in der Psychotherapie suche ich mit der Kamera nach Verborgenem, nach Details, nach der Schönheit im Alltäglichen und gebe diesem Moment Dauer. Bewusstes Sehen wieder erlangen, suchen und sich einlassen.“

Geplante Ausstellungen, Vorträge
und Buchprojekte

Graubünden – Wahrnehmen oder Vorübergehen

Buchpräsentation – Ausstellung – Vortrag

  • Ausstellung vom 3. bis 20. November 2022 in der Stadtgalerie Chur
  • Vernissage am 3. November ab 17.30 Uhr, Laudatio um 18.30 Uhr
  • Vortrag „Wahrnehmung und Realität in der Kunst“ am 17. November um 19 Uhr

Informationen, Fotografien, Beiträge

Bernd Sannwald Photography

Ludwig-Werder-Weg 2
81479 München

Tel. +49 89 961 663 94

info@berndsannwald.photography

www.berndsannwald.photography

Senden Sie eine Nachricht.

Datenschutz